Unterschiedliche Dynamikerinnen

Ich muss dir sagen, dass deine Geschichten so plastisch und real geschrieben (dargestellt) sind, dass es immer wieder eine Freude ist deine Beiträge zu lesen. Man fühlt sich inmitten des Geschehens mit einbezogen.
Congratulations to you

Inseldiva

Heute Vormittag mit einer Frau telefoniert, die ich seit einigen Jahren kenne.

Sie “Freundin” zu nennen würde weit übers Ziel hinaus schießen, aber wir verstehen uns sehr gut und quatschen hin und wieder mal.

Kennengelernt haben wir uns vor drei, vier Jahren auf einer Messe in Berlin.

Wir sind – jede für sich – ziemliche Dynamikerinnen, wenn auch auf dramatisch unterschiedliche Weise.

Sie, wir nennen sie einmal Sarah, residiert in einem ngelneuen, semischmucken Klotz auf einem etwa acht Quadratkilometer großen Neubaufeld am Stadtrand von Berlin.

Inmitten einer Siedlung von 20.000 baugleichen semischmucken Klötzen in dieser praktischen Containerarchitektur.

Kubische Wohnträume in Stahl, Beton und Glas.

Das Glas übrigens, umlaufend von der Decke bis zum Boden reichend, wird dann – und da wird selbst der schlimmste Wohnwürfel noch ein Stück ungemütlicher im betonierten Ozean städtebaulicher Anonymität – von innen mit genauso hohen Stoffpapierschiebeelementen so verhüllt, dass Tageslicht und Blicke der vier Meter…

View original post 467 more words